Fonds Sexueller Missbrauch

Navigation

Kann ich mehrere Leistungen beantragen?

Ja. Die Beantragung weiterer Hilfeleistungen ist grundsätzlich bis zu der Höchstgrenze von maximal 10.000 Euro möglich. Maßgeblich ist die Höhe der gesamten beantragten Leistungen. Wenn Sie eine weitere Hilfeleistung beantragen möchten, müssen Sie das Antragsformular nicht erneut vollständig ausfüllen. Es genügt, die übermittelte PAN (Persönliche Anonymisierungsnummer) sowie Abweichungen oder Änderungen im Vergleich zum Erstantrag mitzuteilen. Auch ein weiterer Antrag muss von der Antragstellerin bzw. dem Antragsteller unterschrieben und auf dem Postweg an die Geschäftsstelle gesendet werden. Da für die Antragstellung die Originalunterschrift vorliegen muss, ist die Zusendung per E-Mail nicht möglich.

zurück zur Übersicht

Kontakt

Wenn Sie Fragen zum Thema sexueller Missbrauch haben, allgemeine Auskünfte zur Antragstellung beim Ergänzenden Hilfesystem wünschen oder Informationen zu Beratungsangeboten und Hilfe bei der Suche nach einer geeigneten Psychotherapeutin bzw. einem geeigneten Psychotherapeuten benötigen, wählen Sie bitte die kostenlose Telefonnummer
0800 400 10 50.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von N.I.N.A. e.V. - Nationale Infoline, Netzwerk und Anlaufstelle zu sexueller Gewalt an Mädchen und Jungen - sind erfahrene Fachleute aus den Bereichen Psychologie und Sozialpädagogik.

  • 0800 400 10 50

Sprechzeiten

Mo: 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Di: 15.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Mi: 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Do: 15.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Fr: 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Jedoch nicht an Feiertagen und am 24. und 31. Dezember

 

Wenn Sie konkrete Fragen zu Ihrem Antrag haben, wählen Sie bitte die Telefonnummer 030 18555-1988.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstelle Fonds Sexueller Missbrauch beraten Sie gerne.

  • 030 18555-1988

Sprechzeiten

Di: 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Mi: 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Do: 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Jedoch nicht an Feiertagen und am 24. und 31. Dezember