Quelle:  http://fonds-missbrauch.de/?87

Kann ich auch jemand anderen als Kontaktperson angeben?

Ja, wenn Betroffene nicht möchten, dass der Bescheid/die Entscheidung oder eine Nachfrage direkt zu ihnen selbst geschickt werden, können sie im Antragsformular eine Kontaktperson als Bevollmächtigte für die Postzusendung benennen. Diese Kontaktperson kann beispielsweise die Beraterin oder der Berater einer Beratungsstelle, die Therapeutin oder der Therapeut oder eine sonstige Vertrauensperson sein.

Es muss sichergestellt sein, dass diese Kontaktperson die Post an die antragsstellende Person weiterleitet. Sonst könnten Antragsstellende gegebenenfalls Fristen zur Wahrnehmung ihrer Rechte versäumen. Wenn sich Adresse oder Kontaktperson ändern sollten, bitten wir dies per Post und mit Originalunterschrift der antragsstellenden Person der Geschäftsstelle mitzuteilen. Die Postanschrift lautet GStFSM, Glinkastraße 24, 10117 Berlin.

zurück zur Übersicht

© Fonds Sexueller Missbrauch