Quelle:  http://fonds-missbrauch.de/?25

Veröffentlichung der aktuellen Version der Leitlinien im familiären Bereich

 

Der Lenkungsausschuss des Fonds Sexueller Missbrauch hat am 19.10.2015 die Änderung der Leitlinien beschlossen. Neben sprachlichen Anpassungen ist das Vorgehen bei Mehrfachbetroffenheit (Missbrauch im familiären und institutionellen Bereich) beschrieben, zusätzlich wird auf ein Urteil des Bundesgerichtshofs verwiesen, demzufolge Leistungen wie die des Ergänzenden Hilfesystems nicht pfändbar sind. Die aktuelle Version der Leitlinien vom 19.10.2015 ist in einer barrierefreien Version auf der Webseite unter Antragstellung abrufbar.

© Fonds Sexueller Missbrauch