Quelle:  http://fonds-missbrauch.de/?57

Was ist der Fonds Sexueller Missbrauch im familiären Bereich (FSM)?

Der Fonds Sexueller Missbrauch im familiären Bereich (FSM) wurde vom Bund am 1. Mai 2013 als erster Teil des Ergänzenden Hilfesystems für den familiären Bereich eingerichtet. Hierfür hat der Bund 50 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Das Land Mecklenburg-Vorpommern und der Freistaat Bayern sind dem Fonds beigetreten. Mecklenburg-Vorpommern beteiligt sich mit 1,03 Millionen Euro und Bayern zahlt 7,61 Millionen Euro in den Fonds ein. Die anderen Bundesländer lehnen eine Beteiligung am FSM ab. Insgesamt verfügt der FSM über 58,6 Millionen Euro.

zurück zur Übersicht

© Fonds Sexueller Missbrauch