Quelle:  http://fonds-missbrauch.de/?73

Muss der Therapeut/die Therapeutin bei einer Psychotherapie approbiert sein?

Der Abschlussbericht des Runden Tisches Sexueller Kindesmissbrauch (RT KM) gibt vor, dass eine Approbation der behandelnden Person bei Psychotherapie erforderlich ist, um die Qualität der Behandlung sicherstellen zu können. An dieser Vorgabe muss sich das Ergänzende Hilfesystem (EHS) grundsätzlich orientieren. Die Mitglieder der Clearingstelle würdigen bei ihren Entscheidungen jedoch stets alle besonderen Umstände des Einzelfalls, so dass auf das Erfordernis der Approbation in besonders begründeten Einzelfällen verzichtet werden kann.

zurück zur Übersicht

© Fonds Sexueller Missbrauch